Aktuelles

30. April 2018
Das Murnau-Werdenfelser-Rind. © Christian Kolb

Das Murnau-Werdenfelser-Rind

Meist sind sie gelblich bis rotbraun gefärbt. Im Rückenfell tragen sie einen hellen sog. Aalstrich. Und ihre dunklen Augen mit hellem Rand wirken so, als hätten Sie gerade den Lidstrich nachgezogen. Gemeint ist das Murnau Werdenfelser-Rind. Es ist ein ganz besonderes, nicht nur weil es ausschließlich in der Region rund um Murnau, in den Ammergauer Alpen und im Werdenfelser Land weidet, sondern auch weil es eine vom Aussterben bedrohte Tierart ist.

Nun fragen Sie sich sicher, warum diese auf der Roten Liste stehende Tierart eine "kulinarische Zukunft" hat. Doch das eine schließt das andere nicht aus. Und so steht das Murnau Werdenfelser-Rind auch auf der Speisekarte ausgewählter Gastronominnen und Gastronomen. Dabei steckt nicht der Reiz des Exotischen oder Raren dahinter, vielmehr ist der Fortbestand dieser Rinderrasse auch von der Vermarktung ihres ausgezeichneten Fleisches abhängig. Und dafür setzen sich auch der Förderverein zum Erhalt des Murnau Werdenfelser-Rindes e.V. und seine Mitglieder ein.

Die langsame Aufzucht mit viel Bewegung in der freien Natur und die abwechslungsreiche Ernährung der Tiere bilden die Grundlage und zugleich das Geheimnis des exzellenten Fleisches. Bis ins Alter von 36 Monaten genießen die Murnau Werdenfelser die üppige Vegetation des bayerischen Voralpenlandes. Dessen vielseitige Landschaft rund um Murnau a. Staffelsee und dem Werdenfelser Land, der ursprünglichen Heimat dieser alten Rinderrasse, mit saftigen Weiden voll heimischer Kräuter und Gräser prägt nicht nur den Charakter der Tiere, sondern auch den Geschmack ihres Fleisches.

Gesund, natürlich und garantiert frei von leistungssteigernden oder gentechnisch veränderten Zusätzen ist es. Und so tragen sämtliche Produkte vom Murnau Werdenfelser-Rind das Gütesiegel "Geprüfte Qualität Bayern". Darüber hinaus sind sie auch Teil der "Arche des Geschmacks" von SLOW FOOD International e.V. Dies ist eine ganz besondere Auszeichnung, denn derzeit gibt es nur 54 "Arche-Passagieren", zu denen auch das Murnau Werdenfelser-Rind zählt.

Möchten Sie auch zum Erhalt dieser gefährdeten Tierrasse beitragen? Tun Sie es dem Markt Murnau gleich und werden Sie Mitglied im Föderverein zum Erhalt des Murnau Werdenfelser-Rindes e.V. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 20 Euro jährlich. Und dabei genießen Sie zugleich einen Einkaufsvorteil von 10 Prozent auf alle Käsesorten, die aus regionaler Milch hergestellt und von der Schaukäserei Ammergauer Alpen eG in Ettal angeboten werden. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website "Zugspitz Rind".

Murnau Werdenfelser Rind auf murnau.de

Kontakt

Zugspitz Region GmbH
Burgstr. 15
82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon: +49 (0)8821 751-561
Telefax: +49 (0)8821 751-432
E-Mail: kontakt@zugspitz-region.de