Markt Murnau verlängert Liquiditätshilfen

Der Markt Murnau verlängert seine bereits im März 2020 beschlossenen Liquiditätshilfen für von der Corona-Pandemie betroffene Personen bis zum 30. Juni 2021.

Im Einzelnen bietet die Marktgemeinde folgende Hilfen an:

Fremdenverkehrsbeitrag: Nachzahlungen aus dem Fremdenverkehrsbeitrag werden auf Antrag zinslos bis 30. Juni 2021 gestundet, wenn der Betroffene nachweisen kann, dass er vom neuerlichen Lockdown betroffen ist.

Erschließungsbeiträge: Zinslose Stundungen werden auf Antrag bis 30. Juni 2021 verlängert.

Gewerbesteuer: Wir bitten darum, Herabsetzungen der Vorauszahlungen weiterhin beim Finanzamt zu beantragen. Stundungen seitens des Marktes Murnau erfolgen nur in besonderen Härtefällen.

Herstellungsbeiträge Gemeindewerke: Zinslose Stundungen werden auf Antrag bis 30. Juni 2021 verlängert.

Vereine/Verbände: Vereinen und Verbänden wird angeboten, sich bei Einnahmeausfällen (z. B. nicht durchführbare Veranstaltungen, Versammlungsverbot, Einrichtungsschließung) mit der Marktkämmerei bezüglich der bereits gewährten Zuschüsse des Marktes Murnau in Verbindung zu setzen, wenn aufgrund bereits eingegangener Verpflichtungen finanzielle Engpässe entstehen, die nicht überwunden werden können.

Offene Forderungen, die oben nicht aufgeführt sind (z. B. gewerbliche Mieten): Für Forderungen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie werden zinslose Stundungen bis 30. Juni 2021 verlängert, wenn der Schuldner nachweisen kann, von der Corona-Krise betroffen zu sein (Kurzarbeitergeld, Betriebsschließung, Einnahmeausfälle usw.).

Wir weisen darauf hin, dass die Stundungen durch den Markt Murnau davon abhängig sind, dass der Betroffene die Leistungen nicht aus anderen Quellen (Sozialleistungen, Wirtschaftshilfen für Betriebe) beziehen kann.

Als Antrag genügt eine E-mail an kasse@murnau.de. Informationen gibt es in der Marktkämmerei unter den Rufnummern 476-150, 476-155 oder 476-140.