Satellite Earth Station Raisting

© Hermann Martin

"E.T. nach Hause telefonieren"

Die Wiege des Satellitenfunks in Deutschland befindet sich in Raisting. Idyllisch im Voralpenland gelegen, machen riesige Parabolantennen die Kommunikation mit der Welt möglich. Mit beinahe 50 Metern Durchmesser und der weißen Außenschicht sticht die Empfangs- und Sendeanlage Radom aus den umliegenden Feldern und Äckern heraus, wie auch die anderen umliegenden Großantennen und Reflektoren. Es ist ein außergewöhnliches Bild, das sich Ihnen in Raisting bietet.

Gegründet wurde die Erdfunkstelle Raisting 1963 als eine der ersten Erdfunkstellen weltweit von der Deutschen Post. Anschließend übernahm die Deutsche Telekom die Kommunikationsdienste, bis sie 2005 an das US-Unternehmen EMC verkauft wurde. Derzeit werden sieben Großantennen und über 20 kleinere Antennen eingesetzt. Damit ist Raisting die größte Erdfunkstelle der Welt und damit auch eine wissenschaftliche Attraktion.

Erfahren Sie mehr über die Geschichte und die grundsätzlichen Funktionen dieser Erdfunkstelle bei einer persönlichen Führung durch den Außenbereich der Anlage. Von sieben verschiedenen Standorten auf dem Gelände werden Ihnen von einem Experten zentrales Wissen über diese Form der Kommunikation, ihre Architektur und Landschaftsgestaltung sowie Anekdoten rund um diesen Komplex vermittelt. Technisches Vorwissen ist für diese Führung nicht erforderlich. Die Terminvereinbarung erfolgt auf Anfrage.

Kontakt

Erdfunkstelle Raisting
Hermann Martin
Hofstätterweg
82399 Raisting

Telefon: 08807 946926
E-Mail: fuehrung@erdfunkstelle-radom.de | www.erdfunkstelle-radom.de

Search & Book

Weather

Das Wetter in Murnau