Murnauer Moos

© Konrad Wallner, © Irmtraud Karlitschek, © Martin Doll

Eine Perle der Natur

Auf ca. 4.200 Hektar fügen sich Moore, Feuchtwiesen und besondere Waldgesellschaften zu einem einzigartigen Mosaik zusammen. Das Murnauer Moos, südlich von Murnau ist hinsichtlich seiner Größe und Geschlossenheit, seiner Landschaftsformen sowie seiner Flora und Fauna einmalig in Mitteleuropa. Viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden im größten Alpenrandmoor Mitteleuropas ein Refugium.

Dank intensiver Schutzbemühungen von Prof. Max Dingler und Dr. Ingeborg Haeckel in den 1970er Jahren blieb das Murnauer Moos größtenteils von Entwässerungsmaßnahmen verschont. Bereits 1927 wurde es als Schutzbereich anerkannt, aber erst 1980 mit einer Kernfläche von rund 23 km2 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Es ist heute das bedeutendste und ursprünglichste Moorgebiet des nördlichen Alpenvorlandes.

Auf der Suche nach Erholung finden Sie auf einem zwölf Kilometer langen, markierten Rundwanderweg den idealen Ort. Zugleich begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch eine Perle der Natur. Der Info- sowie der Panoramastadl laden Sie ein, neue Perspektiven zu entwickeln und Wissenswertes über dieses Moor zu erfahren. Erleben Sie Natur von ihrer schönsten Seite – bei einer geführten Mooswanderung oder individuell.

Info- und Panoramastadl

Nicht nur der Ausblick am Info-Stadl lädt zum Verweilen ein, auch die Bild- und Texttafeln machen neugierig auf das Murnauer Moos, seine unberührte Natur, seine Streuwiesen und das Moosprojekt. Aber auch Wissenswertes rund um seine Geschichte bis zum 20. Jahrhundert erfahren Sie dort. Der Info-Stadl liegt am Parkplatz der Gaststätte Ähndl, unweit vom Wanderparkplatz Murnauer Moos entfernt. Dieser kann täglich besichtigt werden.

Der Aussichts- oder Panoramastadl Murnauer Moos befindet sich nur wenige Gehminuten vom Ortsteil Berggeist entfernt. Dort eröffnet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf das Naturschutzgebiet Murnauer Moos sowie das dahinter liegende Wettersteinmassiv. Eine Panorama-Tafel erklärt das Moos und die umliegenden Berge. Der Panorama-Stadl lädt zum Verweilen ein – am besten bei einem schönen Picknick.

Bohlenweg

Bei der Abzweigung des Moosrundwegs in Murnau/Westried erreichen Sie nach etwa einem Kilometer den Bohlenweg. Auf Holzbohlen durchqueren Sie die naturbelassene Moorlandschaft mit Heidekraut und lichten Birken- und Kiefernbeständen und genießen dabei einen herrlichen Panoramablick auf das umliegende Gebirge.

Der Bohlenweg, eine Idee des ehemaligen Tourismus-Leiters Fritz-Walter Schmidt, wurde erstmals im Jahr 1975 als „Moorlehrpfad" im Langen Filz angelegt. Dabei verwendete man sog. Luftlandebleche anstelle der heutigen Bohlen. 1989 tauschte man die Bleche gegen Bretter ein und errichtete auf halber Strecke eine Unterstandshütte, in der Sie heute rasten, gemütlich picknicken und sich in ein Gästebuch eintragen können. Dabei ist das Buch nicht nur für "Wir-waren-hier-Grüße" gemacht, sondern auch für Anregungen, Wünsche und Kritik.

Der Bohlenweg ist mittlerweile eines der beliebtesten Ausflugsziele innerhalb des Naturschutzgebiets Murnauer Moos. Denn seine Lage sowie die attraktive Weggestaltung lassen einen Spaziergang in unberührter Natur zu einem besonderen Erlebnis werden.

Vorschau

Biotopkomplex

Das Murnauer gehört zu den bedeutendsten Moorkomplexen der Alpenrandmoore in Mitteleuropa. Es ist ein einzigartiges Mosaik an verschiedenen Lebensräumen seltener Tier- und Pflanzenarten.

Vorschau

Naturschutzgebiet

Seltene Tier- und Pflanzenarten bewohnen das Murnauer Moos, eines der ursprünglichsten Moore der Voralpen. Sein Schutz war jedoch nicht immer selbstverständlich.

Vorschau

Geführte Mooswanderungen

Lassen Sie sich durch das Murnauer Moos führen und lernen Sie dabei seine Besonderheiten kennen. Unsere Gästeführer besitzen ein reiches Wissen über dieses Naturjuwel.

Vorschau

Blühkalender

Welche zauberhaften Blüte können Sie während Ihres Aufenthalts im Murnauer Moos entdecken? Unser Blühkalender wird es Ihnen verraten. Wählen Sie einfach den Blühmonat.

Vorschau

Insekten & Vögel

Zahlreiche selten gewordene Insekten und Vögel beheimatet das Murnauer Moos. Wen Sie dort zu Gesicht bekommen, erfahren Sie hier. Ein Fernglas im Rucksack ist ein Muss!

Suchen & Buchen

Das Wetter in Murnau

Das Wetter in Murnau

Kontakt

TOURIST INFORMATION
MURNAU

Telefon: +49 (0)8841 61 41-0 
Telefax: +49 (0)8841 61 41-21

Image

E-Mail

Image
Kohlgruber Straße 1
82418 Murnau a. Staffelsee
Image

Öffnungszeiten:

1. Mai bis 30. September
Mo bis Fr09.00 - 17.00 Uhr
Sa, So und feiertags10.00 - 13.00 Uhr

 

1. Oktober bis 30. April
Mo bis Fr09.00 - 12.30 Uhr
und13.30 - 17.00 Uhr
Sa 10.00 - 12.00 Uhr

Image