Maibaum

© Tourist Information Murnau

Nur gemeinsam stark

Als Sinnbild für frühlingshafte Lebenskraft wird der Maibaum im sog. Wonnemonat von den ortsansässigen Burschen aufgestellt. Das erfordert Kraft. Denn die meist recht stattliche Fichte wird gemäß dem Brauch mit gekreuzten Stangenpaaren, den sog. Schaibln, Schritt für Schritt in die Höhe gehievt, bis der Maibaum in seiner Verankerung steht.

Murnaus Maibaum ist mit Handwerks-, Zunft- und Gewerbezeichen, mit Miniaturen von Kirche und Wirtshaus und mit Trachtenfiguren versehen und entweder natur belassen oder in den Farben Weiß und Blau bemalt – eine Augenweide. Im Turnus von drei bis fünf Jahren wird er regelmäßig erneuert.

Ob der Brauch auf eine Baum- und Waldverehrung aus germanischer Zeit zurückgeht oder der Maibaum Fruchtbarkeit und Segen symbolisiert, ist nach getaner Arbeit Nebensache. Denn dann zeigen Burschen und Mädchen den uralten Bandltanz. Es wird getanzt und gelacht.

Veranstaltungskalender

Suchen & Buchen

Das Wetter in Murnau

Das Wetter in Murnau